Niederlage gegen Dietersweiler

Unterm Strich verdient mussten sich unsere Männer der Glatttalkombi am vergangenen Sonntag mit 2:4 beim spielstarken SV Dietersweiler geschlagen geben. Allerdings war die Partie fast bis zum Ende vom Ergebnis her völlig offen.

Wie bereits in der Vorwoche gegen Dornhan war die Partie quasi gerade erst angepfiffen, als unser Team mit einer kalten Dusche begrüßt wurde und der Gegner nach nicht mal 2 Minuten per Kopf zum 1:0 traf. Im Verlauf der Ersten Halbzeit wurde unser Team regelrecht überrannt und die schnell vorgetragenen Angriffe der Heimelf überforderte die komplette Mannschaft. Von Glück konnte man sprechen, dass es Mitte der Ersten Halbzeit nur 1:0 für den Gastgeber stand. Wie aus dem Nichts konnte unser Team jedoch nach einem Eckball durch Maxi Roth zum 1:1 ausgleichen. Unsere Männer schienen nun endlich aufgewacht zu sein. Kurz vor dem Pausentee lief Domi Müller mutterseelenallein auf den gegnerischen Torwart zu und wurde kurz vor dem Abschluss vom letzten gegnerischen Verteidiger elfmeterreif (und rotwürdig) von den Beinen geholt. Der Schiedsrichter ließ aber zum Unmut aller Beteiligten weiterspielen. Schade, das Spiel hätte hier durchaus einen anderen Verlauf nehmen können.

Die Zweite Halbzeit starte fast identisch zur Ersten, als Dietersweiler schnell den erneuten Führungstreffer erzielen konnte. Danach schaltete Dietersweiler zwei Gänge zurück und die Partie spielte sich überwiegend im Mittelfeld ab. Unser Team kombinierte anschließend gefälliger nach vorne und konnte durch eine feine Aktion von Christian Springmann zum 2:2 ausgleichen. Zu diesem Zeitpunkt war die Partie wieder komplett offen und unser Team verpasste nach einigen schön vorgetragenen Angriffen den möglichen Führungstreffer. Leider unterlief dem ansonsten überragenden Torwartroutinier Uwe Banholzer – der unser Team mit einigen Paraden in der Ersten Halbzeit überhaupt noch im Spiel hielt und an diesem Sonntag 180 (!) Minuten Erste und Zweite durchspielte (klasse Uwe!) – ein folgeschwerer Patzer, als er den Ball nicht festhalten konnte und der gegnerische Stürmer zum 3:2 traf. In den Schlussminuten konnte die Heimelf noch das 4:2 erzielen.

Schade. Am Ende setzte es leider eine weitere Niederlage gegen einen sehr spiel- und laufstarken Gegner, dem man zumindest in der Ersten Halbzeit nicht das Wasser reichen konnte. Mit Glück hätte man sicher einen Punkt mitnehmen können, am Ende war die Niederlage jedoch verdient. Unsere Zweite nahm im Vorspiel wenigstens einen Punkt mit (Ergebnis: 2:2, Tore: Matze Bronner, Raphi Wittig).

Morgen sind beide Teams wieder im Einsatz, wenn man am Tag der Deutschen Einheit den ungeschlagenen Tabellenführer aus Mitteltal-Obertal empfängt. Hier gilt es, unbedingt wieder zu punkten! Wir freuen uns über Unterstützung!

Mittwoch, 03.10.2018:

13:00 Uhr: SGM Hopfau/Leinstetten II – SV Mitteltal-Obertal II

15:00 Uhr: SGM Hopfau/Leinstetten – SV Mitteltal-Obertal

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.