Leinstetter Brunnenweg

Der Brunnenweg in Leinstetten

In Leinstetten gibt es 17 Brunnen, davon sind zwei nicht öffentlich zugänglich und einer ist stillgelegt.

Wir starten am Rathaus, gegenüber befindet sich ein Parkplatz mit dem ersten Brunnen (1)

Weiter bergauf in der Dürrenmettstetter Str., vorbei an der Kirche (sehenswert, alte Grab-mäler, Madonna), neben dem Pfarrhaus befindet sich der zweite Brunnen (2). In der S Kurve ( Schreinerkurve) geht es geradeaus in die Lange-Röt-Straße, hier befinden sich kurz hintereinander 2 Brunnen (3) und (4). Wir folgen dem Teerweg der jetzt leicht ansteigt bis zur Waldecke und gehen weiter steil bergan bis zu einem Feldkreuz mit Ruhebank. Von hier aus ist die Ruine Lichtenfels zu sehen. Nachdem wir diesen Blick genossen haben gehen wir bergauf weiter bis ein Querweg kreuzt. Hier halten wir uns links in Richtung Dorf. Kurz vor dem ersten Haus finden wir auf der rechten Seite Brunnen Nr.(5). Der nächste Weg rechts, die Steige, ist der Jakobusweg. Hier können wir uns entscheiden, ob wir die Tour verlängern, dann weiter bei „Verlängerung A“ oder wir gehen bergab.

An der folgenden Kreuzung Griesweg/Dürrenmettstetter Str. stoßen wir auf Brunnen Nr. (9). Wir folgen der Straße abwärts Richtung Rathaus und finden in der nächsten Kurve an der linken Seite einen ganz ungewöhnlichen Brunnen(10). Ein kleiner Abstecher entlang des Fußweges, dann links, führt uns geradeaus zu Brunnen Nr.(11).Zurück zur Straße. Nach der nächsten Kurve (Schneiderkurve)  ist auf der rechten Seite der letzte Brunnen (12) dieser Tour zu sehen. Angelangt in der Schreinerkurve oberhalb des Pfarrhauses können wir diese Tour verlängern. Siehe „Verlängerung B u. C“ Diese Tour ist mit Kinderwagen machbar

Verlängerung A

Ein Abstecher auf den Kaltenhof lohnt sich, denn wir kommen an Brunnen Nr.(6) vorbei, der Mariengrotte und  können einen unbefestigten Weg nach rechs nehmen und nach ca. 50 Metern die zugängliche Brunnenstube besichtigen. Zurück zur Steige folgt ein Wegkreuz und wir erreichen nach ca. 500 Metern die Wendelinuskapelle auf dem Kaltenhof.

Auf der Freifläche vor den Häusern befindet sich Brunnen Nr. (7), ein Ziehbrunnen. Wir können den Weg zurückgehen oder entlang der Straße zurück nach Leinstetten an Brunnen (8) vorbei. Es herrscht zwar nicht viel Verkehr, aber der schönere Weg ist doch die Steige zurück Richtung Dorf.   Nicht für Kinderwagen geeignet

Verlängerung B

Wir biegen in der Schreinerkurve in den Kreuzwiesenweg in  Richtung Sportplatz ein und finden nach ca. 150 Metern auf der rechten Seite einen stillgelegten Brunnen (13). Wir können den Weg weitergehen bis kurz vor dem Sportplatz und das Minnesängerdenkmal besuchen oder nach ca. 50 Metern rechts in einen Fußweg (Bendweg) abbiegen.Wir gehen oberhalb des Baches an ihm entlang bis zu einem Wehr. Dieses queren wir und gehen weiter geradeaus über den Platz  bis zur Glattalstr. Rechts von uns liegt der Gasthof Schloßbrücke, wir biegen jedoch in die Heimbachstr. ein, folgen ihr am Bach entlang bis zur gedeckten Brücke, queren auf dieser den Heimbach und finden direkt daneben Brunnen Nr.(14). Entlang der Schloßwiesenstr. kommen wir gegenüber dem Schloß, mit den nicht zugänglichen Brunnen (15) und (16), wieder zur Glattalstraße. Wir halten uns links, queren am Gasthof Adler die Straße und erreichen über die Glattbrücke wieder das Rathaus.     Nicht für Kinderwagen geeignet

Verlängerung C

Um den letzten Brunnen zu erreichen, gehen wir gegenüber dem Gasthof Schloßbrücke bergauf die Sommerbergstr. bis Haus Nr. 26. Links davon ist Brunnen Nr.(17) zu sehen. Zurück wieder die Sommerbergstr. bis zu einem Holzschopf auf der rechten Seite. Unmittelbar davor geht ein Fußweg abwärts bis zur Heimbachbrücke. Weiter siehe „Verlängerung B“   Nicht für Kinderwagen geeignet

Bildergalerie