3:0-Heimsieg gegen SV Fischingen!

Nach einem überzeugenden Auftritt konnten unsere Männer am vergangenen Mittwoch einen erneuten Sieg auf heimischem Geläuf erlangen. Am Ende stand es 3:0 für unseren SVL.

Nachdem das Hinspiel in Fischingen unglücklich mit 0:1 verloren ging, wollte man am Nachholspieltag unbedingt die 3 Punkte in den Kreuzwiesen behalten. Die Startphase gehörte dem SVL, man verschob gut in den Räumen und zeigte ein sicheres Passspiel nach vorne. Die Zuschauer rieben sich verdutzt die Augen, als der eigentlich so abgezockte Spielmacher Maik Zimmermann völlig freistehend vor dem Tor plötzlich Nerven zeigte und vorbeischoss – eine absolute Seltenheit, gilt er doch normalerweise auf dem Platz und auch am heimischen Tresen als die Zuverlässigkeit in Person. Nach weiteren guten Torraumszenen hätte unser Team eigentlich in Führung gehen müssen, so ging es aber mit einem 0:0 zum Pausentee.

Nach der Pause blieb unser Team weiterhin konzentriert und geduldig. Nach einem Abpraller vor der gegnerischen Abwehr nahm Sebastian Kuhnhardt die Pille auf, zeigte seine ganze Klasse und Oberligaerfahrung, tanzte 3 Gegenspieler wie auf dem Bierdeckel aus und versenkte die Kugel unhaltbar im linken Toreck. Doch nicht genug – die Zaubermaus aus der Pfalz hatte anscheinend so richtig Spaß gefunden, trat zu einem unwiderstehlichen Sololauf auf der Grundlinie an und legte den Ball auf dem Silbertablett serviert für Fabi Heinzelmann auf, der nur noch einschieben musste. Wer jetzt gedacht hätte, die Show des Kuhninho wäre vorbei, der täuschte sich. Nach einer maßgeschneiderten Flanke von Joni Reusser, war der überragende Kuhnhardt dieses Mal mit dem Kopf zur Stelle und sorgte für den hochverdienten 3:0-Endstand. Alles in Allem war dies eine starke Mannschaftsleistung unserer Männer.

Kurioses aus dem Spiel: Nach einer Attacke im Mittelfeld reklamierte ein Spieler aus den Reihen des SVL, der namentlich nicht genannt werden möchte, beim Schiedsrichter vehement auf Foulspiel. Dieser konterte ihn nur mit den Worten „Ich kommentiere doch auch nicht jedes Mal deine vielen Fehlpässe“. Dies sorgte für lautes Gelächter, auch beim Spieler selbst.

Der Fairnesspreis beim SVL dieses Jahr steht auf jeden Fall nur Maik Zimmermann zu, der nach einem nicht überhörbaren Foulspiel im gegnerischen Strafraum einfach weiterlief und sein Tor noch machen wollte, was ihm aber leider verwehrt blieb.

Zum Schluss wünschen wir Marius Küsel noch eine schnelle Genesung, der mit Verdacht auf einen Meniskusriss leider raus musste und für die restliche Saison ausfällt. Gute Besserung!

Am Sonntag, 03.06 um 15 Uhr, empfängt der SVL zum letzten Heimspiel der Saison 17/18 unter Chefcoach Wolle Mey das Spitzenteam aus Glatten. Hier heißt es ein unangenehmer Gegner zu sein und langjährige Spieler gebührend zu verabschieden! Heo SVL!

Eine Antwort auf „3:0-Heimsieg gegen SV Fischingen!“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.