Cäcilienfeier mit Verleihung der Zelter-Plakette

Katholischer Kirchenchor „St. Stephanus“ Leinstetten

Eine außergewöhnliche Ehrung wurde dem Katholischen Kirchenchor „St. Stephanus“ in Leinstetten, mit der Verleihung der „Zelter-Plakette“ während der Cäcilienfeier zuteil. Diese Plakette wird nur verliehen, wenn ein Chor auf ein Bestehen von mindestens 100 Jahren zurückblicken kann. Eine weitere Voraussetzung für diese Auszeichnung ist, daß sich der Chor für die bürgerliche Gemeinde in verschiedenen Bereichen engagiert.

Mit einem hervorragenden Vorspiel an der Orgel begann die Cäcilienfeier des katholischen Kirchenchors St. Stepanus in Leinstetten. Joshua Beuter, Leiter des Chors und zugleich Organist, brachte seine Begeisterung und Freude an der Musik mit seinem virtuosen Spiel zum Ausdruck.

Mit „Lobet den Herrn der Welt“ nach Henry Purcells „Trumpet voluntary“ für Chor und Orgel, erklang kraftvoll und berührend dieses einzigartige Werk des Komponisten. Henry Purcell galt als bedeutendster Komponist Englands im 17. Jahrhundert und wurde gerade einmal 30 Jahre alt.

Marika Buhl, Vorsitzende des Kirchenchors begrüßte nach dieser Einleitung den ersten Landesbeamten Hermann Kopp, als Vertreter von Landrat Dr. Michel, Bürgermeister Markus Huber, Ortsvorsteherin Sigrid Kümmich, Pfarrer Georg Lokey, die anwesenden Gottesdienstbesucher und den Kirchenchor mit Chorleiter Joshua Beuter. Dies ist zugleich eine Feier des Dankes, so Marika Buhl, für die Verleihung der Zelter-Plakette und für eine 60jährige aktive Chormitgliedschaft von Fine Bronner. Der Gottesdienst ist ebenfalls ein Gedenken an die Patronin der Kirchenmusik, Cäcilia von Rom. Ihre Attribute sind Orgel oder Geige, das Schwert und die Rose.

Während des Gottesdienstes mit Predigt von Pfarrer Lokey, zeigte der Kirchenchor sein Können mit den Werken „Preis und Anbetung“ von Christian Heinrich Rinck sowie dem „Ave verum corpus“ von Wolfgang Amadeus Mozart.

Die Verleihung der Zelter-Plakette nahm in Vertretung von Landrat Dr. Michel, erster Landesbeamte Hermann Kopp vor und überbrachte die Grüße des Landrats.

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hatte im Frühjahr dieses Jahres, bei einem symbolischen Verleihungsakt in Bad Homburg, unter anderem dem Kirchenchor St. Stephanus Leinstetten für besondere Verdienste um eine über 100-jährige Pflege der Chormusik (genau 131 Jahre) die Zelter-Plakette verliehen.

Hermann Kopp bedankte sich zugleich bei den Sängerinnen und Sängern dafür, daß sie einen großen Teil ihrer Freizeit dem Chorgesang widmen würden. Nicht nur das Wirken im kirchlichen Bereich zeichne den Chor aus, sondern zugleich das Zusammenwirken mit den örtlichen Vereinen bei Veranstaltungen für Kultur, Brauchtum und Heimatpflege.

Als Namensgeber für die Zelter-Plakette, so Hermann Kopp, stehe Carl Friedrich Zelter, Musiker, Komponist, Dirigent und Musikpädagoge. Er war Professor an der Akademie der Künste, angesehener Politiker, bedeutendster Leiter der Berliner Singakademie und Begründer der „Berliner Liedtafel“. Die Plakette trägt Zelters Namen, weil er als Pionier der Laienchorbewegung gilt.

Nach der Übergabe der Zelter-Plakette an Vorsitzende Marika Buhl, zitierte Hermann Kopp den Wortlaut der Urkunde.

„Dem Kirchenchor „St. Stephanus“ Leinstetten in Dornhan-Leinstetten, mit Tradition seit 1887, verleihe ich die Zelter-Plakette als Auszeichnung für die in langjährigem Wirken erworbenen Verdienste um die Pflege der Chormusik und des Deutschen Volksliedes“.
Berlin, den 3. April 2018, der Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier.

Eine weitere Auszeichnung und Ehrung erhielt Sängerin Fine Bronner, die auf 60 Jahre als Chormitglied zurückblicken kann. Für ihre Dienste überreichte ihr Maria Endres als 2. Vorsitzender der Kirchengemeinde, einen Ehrenbrief von Bischof Dr. Gebhard Fürst, Rottenburg.

In ihrem Schlusswort bedankte sich Vorsitzende Marika Buhl bei allen Mitwirkenden, den treuen Sängerinnen und Sängern und den Helfern im Hintergrund.

Einen klangvollen und feierlichen Abschluss bildete das Lied „Großer Gott wir loben Dich“ mit Überstimme vom Chor, zusammen mit der Gemeinde und Orgelbegleitung.

Bei einem „Ständerling“ in der Kirche und Essen in der „Schloßbrücke“ endete diese einmalige Feierlichkeit.

Eine Antwort auf „Cäcilienfeier mit Verleihung der Zelter-Plakette“

  1. Schulleiter Estermann der aus Schramberg stammte hatte die kirchliche und weltliche Chormusik in Leinstetten 55 Jahre nach Helfers Tod ins Leben gerufen und gefoerdert. Herzlichen Glückwunsch unserem Cäcilienchor für diese Ausführliche
    Zeichnung. Weiter so!!! Fritz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.