2:2-Remis gegen die SF Aach

Leider kam unsere Glatttalkombi am Ende nicht über ein 2:2 gegen die Sportfreunde aus Aach hinaus. Dabei zeigte das Team jedoch Moral und holte einen 0:2-Rückstand auf.

Fast pünktlich zu Spielbeginn setzte der Regen ein und sorgte für ein klassisches Fritz-Walter-Fussballwetter. Die Vorzeichen für ein kampfbetontes Spiel standen daher perfekt. Alles andere als kampfbetont gingen jedoch die Männer um Trainer Frank Baumann in die Partie. Es wurde kaum ein Zweikampf gewonnen, viel zu einfache Fehler gemacht und man lud den Gegner zum Toreschießen quasi ein. Nach einem Eckball konnten die Gäste daher völlig verdient per Kopf das 0:1 erzielen. Auch danach agierte unsere Heimelf viel zu pomadig und nach einem Ballverlust auf der linken Seite schalteten die Gäste blitzschnell und konnten per Abpraller auf 0:2 erhöhen. Dies sollte ein kleiner Weckruf sein, denn von nun an kam unsere Glatttalkombi immer besser ins Spiel und nachdem Christian Springmann den gegnerischen Torwart gut unter Druck setzte, musste Raphi Wittig den Ball nur noch ins leere Tor schieben. Das 1:2 markierte gleichzeitig den Halbzeitstand.

In der zweiten Hälfte ergab sich dann ein völlig verändertes Bild und die Halbzeitansprache von Trainer Baumann sollte ihre Wirkung zeigen. Auf dem immer schlechter werdenden Platz spielte fast nur noch Grün-Schwarz und man konnte sich Chance um Chance erspielen. Nach einer schönen Kombination über rechts köpfte wiederrum Raphi Wittig eine maßgeschneiderte Flanke von Lukas Weigold in die Maschen. Gerüchte halten sich hartnäckig, dass ihn sowohl das Tragen der Rückennummer 10 als auch der auf eine „spezielle“ Art und Weise sehr erfolgreiche Wochenend-Teamausflug in einen bekannten Balinger Nachtclub zu diesem Doppelpack trieb.

Leider verpasste Florian Hunger noch eine Riesengelegenheit zum 3:2-Führungstreffer. Auf der anderen Seite hatte jedoch auch die Gästeelf noch eine gute Tormöglichkeit. Alles in allem stand daher ein am Ende leistungsgerechtes Remis, das allerdings weder unserer Glatttalkombi noch den Aachern im Kampf gegen den Abstieg so richtig weiterhilft.

Die Zweite verlor im Vorspiel leider mit 3:4 (Torschützen: Daniel „Ulf Sheamus“ Trick und 2x Hermann „der ewig Junggebliebene“ Reinisch).

Kommendes Wochenende ist unsere Glatttalkombi zu Gast auf der Dornhaner Platte zum Derby gegen die Zweitvertretung der TSF. Unsere Elf ist gewarnt, denn die Dornhaner sind trotz ihres letzten Tabellenplatzes alles andere als ein leichtzunehmender Gegner. Spielbeginn ist bereits um 13:00 Uhr (!). Wir hoffen auf zahlreiche Unterstützung bei diesem wichtigen Auswärtsspiel!

Vorschau, 24.03.2019 um 13:00 Uhr:

TSF Dornhan II – SV Hopfau

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.