Dritte Niederlage in Folge

Nach einer vor allem in der ersten Halbzeit desolaten Leistung verlor die Glatttalkombi das dritte Saisonspiel auch in der Höhe verdient. 2:6 stand es am Ende für den Phönix aus Pfalzgrafenweiler.

In den ersten 45 Minuten bekamen die mitgereisten Zuschauer bei nasskaltem Herbstwetter eine blutleere Vorstellung unserer Elf dargeboten. Das Zweikampf- und Abwehrverhalten war einem A-Ligisten nicht würdig und so fielen die Gegentore wie reife Früchte. Oft konnten die Bälle in den vorderen Reihen zudem nicht gehalten werden und die Abwehr der Glatttalkombi stand unter Dauerbeschuss. Dennoch hätte man mindestens 4 der 5 Gegentore in Hälfte 1 verhindern können, die oftmals aus Überzahlsituationen unserer Elf heraus entsprangen, man es jedoch nicht schaffte, die Bälle sauber zu klären oder richtig in den Zweikampf zu gehen. Zudem kam ein unglückliches Eigentor und wieder einmal ein billiger Elfmeter hinzu, bei dem sich unser Team – wie in vielen Situationen – noch viel zu grün hinter den Ohren zeigt.

In der zweiten Hälfte schaltete der Gegner 2 Gänge zurück und unser Team konnte sich ein paar gute Möglichkeiten erarbeiten.
Insgesamt gesehen reicht eine solche Leistung jedoch gegen keinen Gegner der Kreisliga A für Punkte und man muss schleunigst zulegen, um nicht schon früh in der Saison ganz tief in der untersten Tabellenregion zu versinken. Das dies kein leichtes Unterfangen wird, zeigt der nächste Derbygegner und Titelfavorit SV Oberiflingen. Hier werden die Trauben für unser Team noch höher hängen! Dennoch will man vor heimischer Kulisse zeigen, dass es auch anders geht und wird einen neuen Anlauf nehmen. Wir freuen uns über Unterstützung!
Die Zweite verlor das Vorspiel leider auch mit 1:3.

Vorschau: Sonntag, 15.09, in Hopfau:

13:00 Uhr:
SG Hopfau/Leinstetten ll – SV Oberiflingen l

15:00 Uhr:
SG Hopfau/Leinstetten – SV Oberiflingen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.