Wieder keine Punkte für die Glatttalkombi

Die Glatttalkombi bleibt auch nach dem 4. Spieltag der Saison 19/20 sieglos. In einem vor knapp 200 Zuschauern umkämpften und lange Zeit offenen Lokalkampf verloren die Männer um Trainer Frank Baumann gegen den Titelfavoriten SV Oberiflingen am Ende mit 3:6.

Nach dem peinlichen Auftritt vergangene Woche beim Phönix in Pfalzgrafenweiler wollten unsere Männer eine Reaktion zeigen und nahmen sich vor der Partie einiges vor. Entsprechend giftig, aggressiv und zweikampfstark präsentierte sich die grün-schwarze Elf. Immer wieder setzte man die uninspirierte Hintermannschaft der Oberiflinger unter Druck und erarbeitete sich Chancen. So hätte Christi Springmann die Glatttalkombi nach einer guten Chance in Führung bringen können. Wieder einmal nach einer Standardsituation kassierte man dennoch das 0:1, als unsere Männer nach einer Ecke nicht sortiert waren und der Ball ins lange Eck trullerte. Die Glatttalkombi war jedoch weiterhin bissig und störte früh das Aufbauspiel der Oberiflinger. Nach einer starken Einzelaktion konnte Springmann folgerichtig für unsere Farben zum 1:1 ausgleichen.

Nach der Pause kam dann der frühe Schock: nicht einmal eine Zeigerumdrehung der 2. Halbzeit brauchte es und man geriet nach einem Ball in den 16er wieder in Rückstand. Die Gäste operierten anschließend fast nur noch mit Langholz, wo sich unsere Hintermannschaft extrem verwundbar zeigte: innerhalb kürzester Zeit schlugen die Gäste nach langen Bällen 2x über ihre schnellen Außen zu. Trotz dessen ließ man sich nun nicht abschlachten und kam nach schönen Toren von Christi Springmann und Fabi Heinzelmann wieder auf 3:4 heran. Bereits zum dritten Mal in dieser Saison kassierte man anschließend zum ungünstigsten Zeitpunkt einen Foulelfmeter, den die Gäste zum 3:5 verwandelten. Unsere Elf gab sich dennoch nicht geschlagen, doch nach einem erneuten individuellen Fehler konnten die Gäste zum entscheidenden 3:6 erhöhen.

Insgesamt gesehen hielt unsere Elf über 60 Minuten gut mit, schlug sich am Ende jedoch wieder einmal selbst. 6 Gegentore waren in Summe zu viel, um eine an diesem Tag schwache Oberiflinger Mannschaft in die Knie zu zwingen, die die Tore jedoch jeweils zum ungünstigsten Zeitpunkt erzielten. Leider wurden die Gegentore zum Teil wieder zu einfach hergeschenkt. Dennoch gilt es, vor allem an die Leistung in der 1. Halbzeit anzuknüpfen und nächste Woche in Hallwangen die ersten Punkte anzuvisieren. An dieser Stelle auch nochmal die besten Genesungswünsche an den Oberiflinger Marco Dettling, der sich unglücklich in einem Zweikampf schwer verletzte und mit der Trage abtransportiert werden musste! Die Zweite Mannschaft verlor ebenfalls mit 1:2 Toren.

Nächsten Sonntag ist die Glatttalkombi im Zweierpack auswärts bei der SG Hallwangen im Einsatz. Wir hoffen auch hier wieder auf zahlreiche Unterstützung unserer treuen und geduldigen Fans! Vielen Dank!

Vorschau: Sonntag, 22.09. in Hallwangen:

13 Uhr: SG Hallwangen II – SG Hopfau/Leinstetten II
15 Uhr: SG Hallwangen – SG Hopfau/Leinstetten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.