Wanderung zum Türnentalsee.

Dienstag, 18. August 2020

Eine schöne Tour in Heimatnähe.

Eine Strecke im schattigen Wald, ohne große Höhenunterschiede, möglichst noch irgendwo mit einem Getränkedepot, langsam werden die Ansprüche der DienstagsWanderer zum Problem. Nun ja, in der Tourbeschreibung kann man ja viel versprechen, unterwegs heißt es dann durchhalten. Nach der Wanderung ins Freibad, nach Wittendorf zum See und letzte Woche zum Karle ins Schorrental, war diese Woche der Türnentalsee bei Fürnsal das Ziel.

16 Wanderer verließen Leinstetten über die Heimbachstraße und tauchten dann in den schattigen Sägewald mit seinen mächtigen Tannen ein. Optimales Wanderwetter, ein herrlicher Weg, ein wenig rauf, ein wenig runter. Tief unten war der Heimbach zu sehen. Dann der Heimbachhof, den man über einen schmalen Pfad erreichen könnte, aber es ging weiter auf dem Fahrweg. Eine mächtige, dürre Tanne bezeugte, dass das Waldsterben zwar bei flüchtigem Hinschauen vielleicht nicht so schlimm, aber in Wirklichkeit allgegenwärtig ist. Dies war auch offensichtlich, wenn man den Blick nach dem Verlassen des Waldes talwärts richtete und die Lücken sah, die die Waldarbeiter gerissen hatten. An Apfelbäumen vorbei, deren Äste unter der Last ihrer Früchte fast so laut stöhnten, wie Hermann, dem der Schweiß in Strömen den Rücken runter lief. Ein kleines Verschnauferle unter den Haselnusshecken tat dann allen gut und danach durfte man fast eben zum See hinüberschlendern.

Eine Antwort auf „Wanderung zum Türnentalsee.“

  1. Wie immer eine interessante Wanderung und mit Freude die Geschichte des Kommentators zu lesen. Weiter viel Spaß den Dienstagswanderern,
    Grüße von Uschi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.