LEADER Förderung DGVL – Erste Sitzgruppe am Tennisplatz aufgebaut

Nach erfolgreicher Zuteilung der LEADER Förderung, Region “Oberer Neckar”, hat der DGVL nun die erste Sitzgruppe am Bänkleweg aufgerichtet.  Mit tatkräftiger Unterstützung der Bürgerwerkstatt und der “Bänklebauer” ist ein lauschiges Plätzchen am ehemaligen Tennisplatz entstanden.

Das Wetter zeigte sich morgens um 8:00 noch etwas verhalten, als sich 6 Bürgerwerkstättler am Tennisplatz einfanden. Unter der Leitung von Capo Heinz Schaible wollte man die erste Sitzgruppe  aufstellen.  Der Platz ist einer von 9 neuen Aufstellorten entlang dem Bänkleweg, die mit Hilfe der LEADER Förderung mit Sitzgelegenheiten ausgestattet werden sollen.

Zuerst musste der Boden eingeebnet werden, um anschließend einen festen Unterbau mit Schotter herzustellen. Baggerführer Heinz trotzte dabei in seiner Kabine dem Wetter, während die anderen hin und wieder vor dem Regen flüchteten und einen Unterstand suchten.

Später am morgen klarte es auf und man konnte dann – auch unter tatkräftiger Unterstützung der beiden “Bänklebauer” – den Platz herrichten und bei herrlichem Sonnenschein gebührend einweihen.

Die beiden “Bänklebauer” – Frank Stocker und Stephan Klemenz von Heimat-Baenkle.de (Bergfelden) – sind die Hersteller der Sitzgruppen, die auch die 6 bestehenden Waldsofas entlang dem Leinstetter Bänkleweg geliefert haben, und nun vom Dorfgemeinschaftsverein den Zuschlag für das Projekt erhalten haben.

3 weitere Sitzgruppen und 5 Bänke werden noch folgen, die entlang dem Bänkleweg zum Pausieren und Verweilen einladen sollen.

Ein herzliches Dankeschön an alle Mitwirkende und freiwilligen Helfer, vor allem auch an Unterstützer von Fuhrpark und Maschinen, ohne die es nicht so reibungslos vonstatten gegangen wäre.

Wir freuen uns schon auf die nächsten Bänkle und viele Helfer, die beim Aufbau dabei sein können.

2 Antworten auf „LEADER Förderung DGVL – Erste Sitzgruppe am Tennisplatz aufgebaut“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.