Erster Pflichtspielsieg seit 17 Monaten!

Vergangenen Sonntag konnte die Glatttalkombi um Spielertrainer Daniel Ruoff die scheinbar unendlich lange Negativserie durchbrechen und holte sich am Ende vor einer beachtlichen Kulisse von ca. 150 Leuten (vielen Dank!) nicht unverdient mit einem 2:1-Sieg gegen die SG Hallwangen alle 3 Punkte an der altehrwürdigen Kreuzwiese!

Die Männer wurden von Trainer Ruoff und Co-Trainer C. Bronner perfekt auf das Spiel eingestellt und es schien, als würde manchen die durchzechte Nacht vom Freitag eher beflügeln als noch lähmen. So war die Glatttalkombi sofort hellwach im Spiel und nahm die Zweikämpfe konsequent an.
Keine 2 Minuten waren gespielt und Spieler und Zuschauer trauten ihren Augen nicht. Was war geschehen? Flori Hunger von der starken 4er-Abwehrkette um Hintermann Markus Wein, war bei einem Eckball nach vorne gerückt. Wohl noch in Gedanken an den Vorabend mit der TV-Show “Schlag den Star”, bei dem er vor dem Spiel fast minutenlang von den beiden Hauptprotagonistinnen schwärmte, wollte er nun selbst ein Star sein und knallte die Murmel in Zlatan Ibrahimovic-Manier mit dem Rücken zum Tor über alle hinweg in den Winkel! Ein Auftakt nach Maß für die Glatttalkombi!
Der Gegner wurde nun stärker, jedoch verteidigte man weiter geschickt und ließ nur wenig zu. Dennoch verlor man den Ball auf Außen und war Innen nicht sortiert, als der Gegner zum 1:1 ausgleichen konnte.
Nach der Pause war das Spiel fast minütlich auf Messers Schneide und es blieb lange Zeit ein Spiel mit ungewissem Ausgang. Echte Torchancen waren auf beiden Seiten Mangelware als Jungspund und Superjoker Luki Weigold sich gut durchsetzen konnte, seine Hereingabe von Christi Springmann, der mit seinen Gedanken wohl noch bei seinen Sushis war, unfreiwillig durchgelassen wurde und Maik Zimmermann den Ball trocken mittig zum Siegtreffer versenken konnte!
So stand am Ende ein nicht unverdienter 2:1-Erfolg! Stark Männer, das war eine klasse Mannschaftsleistung! Der Erfolg wurde so lange und ausgiebig gefeiert, dass sogar das Bier ausging und mündete in einer noch langen Playersnight in der Schlossbrücke!
Trotz aller Freude über den Sieg bringt dieser nur was, wenn weiter nachgelegt wird und man weiter konzentriert und motiviert die weiteren, schweren Aufgaben angeht!
Die nächste Chance gibt es beim Lokrivalen und der Spielgemeinschaft Wittendorf II/Lombach kommenden Sonntag in Wittendorf um 15 Uhr! Wir freuen uns über zahlreiche Unterstützung!
Vorschau, Sonntag, 13.09. um 15:00 Uhr in Wittendorf:
SGM Wittendorf II/Lombach – SG Hopfau/Leinstetten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.